Mobil: 015777043244

Grüne Bärlauch- Erbsen-Bratlinge

Es ist April. Die ersten Frühlingsboten sind schon längst da. Somit hat es auch schon der Bärlauch an die Erdoberfläche geschafft. Ich wohne ja sehr ländlich, dadurch gibt es Bärlauch hier in Hülle und Fülle. Geerntet werden die Blätter. Doch auch die Knospen eignen sich zum Verzehr. Bevor du aber wild drauf los sammelst, solltest du beachten, dass der Bärlauch oft mit dem Maiglöckchen verwechselt wird, welches hoch giftig ist! Also informiere dich vorher ausreichend. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte, findet den Bärlauch auch in Biomärkten oder auf dem Markt. 

Bärlauch wird auch „wilder Knoblauch“ genannt, denn sein Aroma erinnert stark an Knoblauch. Er ist super gesund. Das enthaltene Aliin ist ein natürliches Antibiotikum. Außerdem enthält er viele Vitalstoffe und soll  „Stark wie ein Bär“ machen. Vielleicht kommt der Name daher? 

Besonders gesund und aromatisch ist der rohe Verzehr. Ich lege mir gerne ein Blatt Bärlauch auf ein Brot mit Kokosöl. Eine geniale Kombination. Auch im Salat macht sich der Bärlauch hervorragend. Der Klassiker ist Bärlauchpesto. Der Bärlauch lässt sich auch im Teig zu Gnocchi oder Nudeln verarbeiten. Vor kurzem habe ich ordentlich Bärlauch in Bratlinge gemischt. Zusammen mit Erbsen sorgt der Bärlauch für eine tolle Farbe.  Dieses Rezept ist glutenfrei. Ich habe die Bratlinge im Backofen gebacken. Du kannst sie aber genauso gut in etwas Öl in einer Pfanne backen. 

 

Übrigens, wenn es gerade keinen Bärlauch gibt, kannst du stattdessen Petersilie nehmen oder du lässt die Kräuter einfach weg. 🙂 

Rezept- Grüne Bärlauch Erbsen Bratlinge

Zutaten

  • 180g grüne TK-Erbsen 
  • 40g Buchweizenmehl (oder Haferflocken)
  • 40g Kichererbsenmehl
  • 25 Blätter Bärlauch
  • Salz

Zubereitung

  •  Die Erbsen mit dem Bärlauch pürieren
  • Mehl und Salz mischen
  • pürierte Erbsen mit dem Mehl zu einem Teig mischen
  • Bratlinge formen
  • in Kokosöl von beiden Seiten anbraten (oder im Backofen bei 180 Grad ca. 10-15 Minuten backen)

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen