Mobil: 015777043244

Vegane Mayonnaise

Ein total geniales Rezept für eine Mayonnaise, ganz ohne Ei und Soja! Unverzichtbar ist dabei das Aquafaba. Das ist das Kochwasser von Kichererbsen- also beim nächsten Glas Kichererbsen die Flüssigkeit nicht wegschütten! Es lässt sich super zu pflanzlichem Eischnee aufschlagen und sowohl in süßen Gerichten, wie auch in pikanten Gerichten verarbeiten. Es wirkt als Backtriebmittel und als Emulgator. Ich kann nur raten, es einmal auszuprobieren!

🙂

 

Für die Mayonnaise kannst du normales Salz (ich empfehle Himalayasalz, Steinsalz oder unjodiertes Meersalz) verwenden. Ich habe jedoch Kala Namak, das Schwarzsalz, das häufig in der indischen Küche seinen Einsatz findet, benutzt. Sein Geschmack erinnert extrem an Ei und passt dadurch  perfekt !

Die Mayonnaise habe ich zu einem veganen Eiersalat gemacht. Sie passt nicht nur zu weiteren Salaten, wie Nudelsalat oder Kartoffelsalat, sondern auch z.B. zu Pommes.

Wichtig ist, dass die verwendeten Küchengeräte absolut sauber sind, damit sich das Aquafaba aufschlagen lässt. Wenn es nicht gleich klappt, gib nicht auf, denn es kann einige MInuten dauern, bis das Aquafaba die gewünschte Konsistenz bekommt.

Rezept Mayonnaise

Zutaten

  • 5 EL      Aquafaba (Kichererbsenwasser)
  • 1-2 TL  Senf
  • 1 EL      Zitronensaft oder Apfelessig
  • 110ml  Sonnenblumenöl
  • 1 TL      Kala Namak

Zubereitung

  • Das Aquafaba im Standmixer gut mixen, bis die Konsistenz cremig wird.
  •  Senf und  Zitronensaft bzw.  Apfelessig hinzufügen. Die Masse gut weiter mixen.
  • Das Öl nach und nach während dem Mixen hinzugießen.
  • Zum Schluss mit Salz abschmecken und kalt stellen.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen